Betreuungskraft/Alltagsbegleiter
Regionales Jobprofil

Betreuungskraft/Alltagsbegleiter in Berlin (m/w/d)

Ausbildungsart
schulische Ausbildung (2 Jahre)
Arbeitszeit
Schichtdienst
Gehalt
1.600 – 2.000 €
Jetzt Herzens-Job finden
Berufsbild

Was macht man als Betreuungskraft (m/w/d)?

Alltagsbegleiter betreuen, begleiten und aktivieren Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen eine Person brauchen, die ihnen bei alltäglichen Aufgaben hilft. Die Aufgaben der Alltagsbegleiter sind vielfältig und hängen vom Grad der Abhängigkeit der Person ab. Bei der 24-Stunden-Betreuung reichen die Aufgaben von der Hausarbeit über die Grundversorgung bis hin zur Essenszubereitung. Andere Menschen wünschen sich einfach nur eine Person, die für ein paar Stunden in der Woche nach Hause kommt.

Mit ihrer Kreativität und Fantasie gestalten Alltagsbegleiter die Freizeit der zu betreuenden Menschen abwechslungsreich – ob Gartenarbeiten, Malen, Basteln oder einfach nur Zuhören. Es ist auch sehr wichtig, dass die Menschen beweglich bleiben. Dafür leiten Alltagsbegleiter die Menschen zu Tanz- oder Gymnastikübungen an. Sie sind auch die Ansprechpartner für Familienmitglieder und beraten sie in allen Fragen. Darüber hinaus erledigen sie auch organisatorische Tätigkeiten am Computer und dokumentieren ihre Arbeit.

Alltagsbegleiter haben ein Herz für hilfs- und pflegebedürftige Menschen. Mit ihrer positiven Ausstrahlung vermitteln sie ihnen Positivität und das Gefühl nicht alleine zu sein.

Arbeitgeber und Gehalt

Das Arbeitsumfeld eines Alltagsbegleiters (m/w/d)

Ihre Hilfe als Betreuungskraft wird in Einrichtungen für Senioren oder Menschen mit Behinderung, in Wohngemeinschaften oder bei ambulanten Betreuungsdiensten gebraucht. Prinzipiell werden Sie überall, wo ältere und pflegebedürftige Menschen Betreuung brauchen, eingesetzt. In Berlin existiert das Problem, dass in der Pflege ein riesiger Fachkräftemangel herrscht. Deshalb bieten momentan viele Unternehmen der ganzen Stadt zahlreiche Stellenangebote für Fachkräfte in der Pflegebranche an, sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit.

Mit welchem Einkommen Sie als Betreuungsassistent rechnen können, hängt sowohl von Ihrem Arbeitgeber, als auch Ihrer Berufserfahrung und Ihren Qualifikationen ab. In Berlin liegt das durchschnittliche Gehalt eines Alltagsbegleiters zwischen 1.600 und 2.000 Euro pro Monat. Die deutsche Hauptstadt bietet zwar nicht die höchsten Gehälter für Betreuungskräfte, aber im Vergleich zu anderen Städten, liegt Berlin dennoch im soliden Mittelfeld.

Sind Sie auf der Suche nach einem Job? Dann registrieren Sie sich jetzt bei Medato und lassen sich bei der Arbeitsvermittlung helfen, denn mit unserer professionellen Arbeitsvermittlung finden Sie den richtigen Arbeitgeber!

Aufstieg und Weiterbildung

Ihre Karrierechancen als Alltagsbegleiterin (m/w/d)

Menschen wollen sich weiterbilden, sei es um ihre Karriere auf die Spitze zu bringen, in höhere Gehaltsklassen aufzusteigen oder das Wissen auf dem aktuellsten Stand zu halten. Als Betreuungsassistent stehen Ihnen viele Aufstiegsweiterbildungen zur Verfügung. Mit einer Weiterbildung beispielsweise zum Haus- und Familienpfleger unterstützen Sie Menschen, die derzeit nicht in der Lage sind, für sich selbst zu sorgen. Hierbei kann es sich um Familien oder auch einzelne Personen handeln.

Eine kaufmännische Ausbildung steht auch zur Auswahl wie zum Beispiel zum Fachwirt für Organisation und Führung oder zum Betriebswirt im Sozialwesen. Wenn Sie Ihre Chancen auf einen besseren Job erhöhen möchten, dann können Sie einen Bachelorabschluss absolvieren.

Studiengänge, die Sie interessieren könnten, sind:

  • Psychologie
  • Soziale Arbeit
  • Gerontologie

Möglichkeiten zur Weiterentwicklung gibt es zur Genüge. Jetzt liegt an Ihnen, was Sie aus Ihren Chancen machen!

Stadtprofil

Alltagsbegleiter/Betreuungskraft (m/w/d) in Berlin

Es ist keine Überraschung, dass die Berliner Bevölerung altert. Obwohl die Hauptstadt laut Statistiken jünger wird, steigt gleichzeitig die Zahl der Menschen über 80 Jahre. Die Folge für Sie ist, dass viele Fachkräfte in der Pflegebranche gebraucht werden. Ein großer Teil der älteren Bevölkerung und viele Pflegeeinrichtungen würden sich über die Steigerung der Betreuungskräfte freuen.

Aber sicher sind Sie nicht nur an den Jobangeboten in Berlin interessiert, sondern auch an dem kulturellen Leben der Stadt. Denn da steht Berlin an der Spitze vieler Städte. Angefangen bei Ausstellungen und Museen über Konzerte bis hin Festivals. Wer sich beispielsweise für die Geschichte Berlins interessiert, sollte das Deutsche Historische Museum besuchen. Hier werden die Besucher anhand 8.000 Exponate mehr über die deutsche Geschichte erfahren.

Der Berliner Veranstaltungskalender hat für jeden etwas Besonderes. Dafür lohnt es sich, in Berlin zu leben.