Betriebswirt - Management im Gesundheitswesen
Regionales Jobprofil

Betriebswirt - Management im Gesundheitswesen in Hamburg (m/w/d)

Ausbildungsart
Schulische Ausbildung (2 - 4 Jahre)
Arbeitszeit
werktags
Gehalt
2.500 – 4.500 €
Jetzt Herzens-Job finden
Berufsbild

Was macht eigentlich ein/eine Betriebswirt/in - Management im Gesundheitswesen?

Betriebswirte arbeiten an der Schnittstelle zwischen Geschäftsführung und medizinischer Leitung und entwickeln die Positionierung und strategischen Ziele in dem Unternehmen, wenn sie als Betriebswirt für Management im Gesundheitswesen tätig sind. Ein Betriebswirt ist mit der Erarbeitung von Finanzierungsplänen für Investitionsvorhaben betraut, kümmert sich um die Kostenrechnungen und stellt der Geschäftsleitung Steuerungs- und Kontrollinformationen zur Verfügung. Um das zu können, muss ein Betriebswirt den Wettbewerb immer genau im Blick behalten und analysieren. Auf seinen Schultern liegt also eine ziemlich große Verantwortung.

In Vollzeit dauert die Ausbildung zur Betriebswirtin für Management im Gesundheitswesen normalerweise 2 Jahre. In einer landesrechtlich geregelten schulischen Ausbildung an Fachhochschulen oder Fachakademien werden die Auszubildenden zum Betriebswirt ausgebildet. Während des theoretischen und praktischen Unterrichts erlernen sie vor allem die Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung in stationären Einrichtungen, Ableitung von Fallpauschalen und wie man Abteilungspflegesätze weiterentwickelt. Schon fertig mit der Ausbildung? Auf der Suche nach einer Arbeit? Mit Medato finden Betriebswirte den idealen Job!

Arbeitgeber und Gehalt

Die Arbeitgeber für Betriebswirte - Management im Gesundheitswesen in Hamburg

Betriebswirte verdienen in Hamburg im Schnitt zwischen 2.500 und knapp 4.500 Euro. Im nationalen Vergleich gehört die deutsche Hansestadt damit zu den Spitzenreitern, da kann selbst die deutsche Hauptstadt nicht mithalten. Auch im Vergleich zu den umliegenden Nachbarländern liegt Hamburg weit vorne. Außerdem haben Betriebswirte eine große Bandbreite an potenziellen Arbeitgebern zur Verfügung, von Alten- und Pflegeheimen zu Gesundheitsämtern oder Rehabilitationskliniken können sie überall arbeiten. Insbesondere der aktuelle Fachkräftemangel kommt Ihnen zu Gute, denn dadurch werden überall die Arbeitnehmer gesucht – auch in der Administration. Die Hansestadt gewinnt außerdem immer mehr an Ansehen, demzufolge wächst die Stadt und es gibt mehr Arbeitsstellen für Betriebswirte!

Ein möglicher Arbeitgeber wäre das RehaCentrum Hamburg, das die Menschlichkeit in das Zentrum ihrer Arbeit setzt. Das heißt, sie wollen den Patienten dazu verhelfen, unter bester Qualität und Transparenz ihre individuell bestmögliche physische und psychische Gesundheit wiederzuerlangen. Das RehaCentrum zählt zu einem der größten ambulanten Reha-Anbieter in Deutschland. Seit 2010 bieten sie sogar stationäre Rehabilitation in den Bereichen Neurologie, Kardiologie und Orthopädie an. Betriebswirte können auch ein Teil dieses Unternehmens werden und es mit deinem Fachwissen unterstützen. Auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle? Mit Medato finden Betriebswirte bald einen Job!

 

Aufstieg und Weiterbildung

So können Betriebswirte - Management im Gesundheitswesen aufsteigen!

Kaufmännische Führungskräfte, Verwaltungsmitarbeiter und IT-Spezialisten in Krankenhäusern wie Sie stehen vor einer neuen Herausforderung: Die Digitalisierung erhält Einzug in die Pflegebranche. Der Einsatz von elektronischen Patientenakten, eine digitale Bettenplanung oder die OP-Planung mithilfe von künstlicher Intelligenz erfordern ebenso die Bereitschaft zur Weiterbildung wie die fallbezogene Materialerfassung oder die Vernetzung mit Spezial- oder Reha-Kliniken. Es hat sich bisher nie geändert: Wer sich spezialisiert und besondere Kenntnisse mitbringt, wird besser bezahlt und hat weniger Konkurrenten. Konzentrieren Sie sich auf die Digitalisierung, haben Sie einen sicheren Arbeitsplatz. Um das zu erreichen, können Sie aber auch ein Studium absolvieren. Sie müssen bei einem Studium nur darauf achten, ob Sie der Typ dafür sind. Nicht jeder kommt mit der großen Eigenverantwortung zurecht, denn es gibt niemanden mehr, der Ihre Anwesenheit kontrolliert.

Was Sie aber auch nicht vergessen sollten, ist, dass Sie sich nicht zwingend weiterbilden oder studieren müssen, um erfolgreich zu sein. Es hilft manchmal auch einfach ein Wechsel in ein anderes Berufsfeld, um der Karriere neuen Aufschub zu verleihen. Es gibt genügend Branchen, in denen es an Fachkräften mangelt. Finden Sie diese, werden Sie schon bald einen gutbezahlten Job haben.

Stadtprofil

So lebt es sich in Hamburg

Der Tourismus in Hamburg boomt – nach Angaben vom Statistikamt Nord gab es im Jahr 2017 über 13 Millionen Übernachtungen in der Hansestadt. Das liegt nicht nur an den attraktiven Musicalangeboten oder dem Hafen und seinen Landungsbrücken, sondern auch an den wundervollen Sehenswürdigkeiten, die Hamburg zu bieten hat. Der Hamburger Dom, der zur Sommer- und zur Winterzeit geöffnet hat, ist für die heutige Jugend immer einen Besuch wert. Aber auch das Ausgehviertel St. Pauli lockt mit der Reeperbahn natürlich Tausende von Touristen an, ist der Kiez doch so „in“ wie lange nicht mehr. Wer das traditionelle Sightseeing bevorzugt, der wird an der Speicherstadt, dem weltgrößten historischen Lagerhauskomplex und UNESCO Welterbe, nicht vorbeikommen. Dabei ist die Speicherstadt nicht nur von der Historie interessant, denn dort gibt es auch das gruselige Hamburger Dungeon und das Miniaturwunderland, die immer mehr an Beliebtheit gewinnen. Der bekannteste Kirchenbau Hamburgs und die wohl bedeutendste Barockkirche Norddeutschlands ist der „Michel“, der auch schon lange ein Wahrzeichen Hamburgs ist. Wollen Sie nicht nur ein Tourist der Hansestadt sein, sondern dort sesshaft werden und die Reeperbahn und den Hafen stolz ihr Zuhause nennen können? Mit Medato finden Sie hier Ihren perfekten Job!