Hebamme - Entbindungspfleger
Regionales Jobprofil

Hebamme - Entbindungspfleger in Hamburg (m/w/d)

Ausbildungsart
Schulische Ausbildung (3 Jahre)
Arbeitszeit
Schicht- und Bereitschaftsdienst
Gehalt
2.900 – 3.800 €
Jetzt Herzens-Job finden
Berufsbild

Was machen Hebammen und Entbindungspfleger?

Hebammen und Entbindungspfleger sind mit einer der wichtigsten und schönsten Aufgaben unter allen Pflegeberufen betraut: Sie helfen bei der Entstehung neuen Lebens! Nicht wirklich bei der Entstehung, denn das bekommen die werdenden Eltern auch ganz gut ohne sie hin. Aber sie stehen der Mutter oder den beiden Elternteilen während der aufregenden Zeit vor und nach der Geburt des Kindes unterstützend und beratend zur Seite. Bei Fragen weiß die Hebamme immer die Antwort.
Die Auszubidenen lernen alle wichtigen Fähigkeiten und Handgriffe, die ein Entbindungshelfer beherrschen muss, während ihrer dreijährigen Ausbildung im theoretischen und praktischen Unterricht. Dazu gehört das grundlegende Wissen darüber, wie der menschliche Körper aufgebaut ist und funktioniert, welche biologischen Funktionen die menschlichen Organe haben und wie eine Schwangerschaft verläuft.

Arbeitgeber und Gehalt

Hamburgs Arbeitsplätze für Hebammen!

Was das Gehalt betrifft gehört Hamburg zu den besten Arbeitgebern im nationalen Vergleich, vor allem in der Umgebung der Hansestadt kann kein Bundesland mit Hamburg mithalten. Krankenhäuser und Hebammenpraxen sowie spezielle Geburtshäuser suchen immer nach Entbindungshelfern, um sich um die rund 24.000 Geburten im Jahr zu kümmern. Hebammen können aber genauso gut auch ihren Job freiberuflich ausführen.
Mit Abstand einer der größten Arbeitgeber für Entbindunghelfer sind die Asklepios Kliniken in Hamburg. Dabei handelt es sich um eines der größten Klinikunternehmen der Hansestadt, dessen Vertrauenszuschuss der Hamburger Bevölkerung ständig wächst. Mit 14.500 Arbeitnehmern wird das Unternehmen ihrem Grundsatz, für die Gesundheit aller Menschen Hamburgs zu sorgen, gerecht.

Aufstieg und Weiterbildung

So kann man als Entbindungspfleger aufsteigen!

Zusatzausbildungen können Sie unverzichtbar machen, wenn Sie sich in einem Gebiet spezialisieren, zum Beispiel auf Risikoschwangerschaften oder werdende Mütter mit besonderen Bedürfnissen. Beherrschen Sie eine Fremdsprache, können Sie vielleicht auch ausländische Mütter unterstützen, die sich in Deutschland aufhalten und hier ihre Kinder bekommen. Ein Studium kann auch hilfreich sein, um sich zu verbessern. Wenn Sie sich beruflich neu orientieren wollen, bewerben Sie sich doch auf unserem Portal als Altenpflegerin oder Arzthilfe. Hier ist für jeden was dabei. Werde Talent bei Medato! Alternative Jobs zur Hebamme sind zum Beispiel:

Stadtprofil

So lebt es sich in der Hansestadt Hamburg!

Fragt man Leute nach Hamburg, dann kommen Antworten wie „Die Hansestadt“ oder „Die Stadt mit dem Kiez“, aber auch „Die Musical-Hauptstadt Deutschlands“. Wer Musical begeistert ist, für den ist Hamburg unverzichtbar.
Neben den Dauerbrennern wie „Der König der Löwen“ oder die „Heiße Ecke“ an der Reeperbahn, machen auch etliche Tourproduktionen von Stage Entertainment in Hamburg halt. So wurden Musicals wie das Udo Lindenberg Musical „Hinterm Horizont“ bereits im Operettenhaus an der Reeperbahn gespielt oder „Das Phantom der Oper“ im Theater Neue Flora.
Das Angebot ist riesig – und wird nie langweilig. Vor kurzem erst machte „Tanz der Vampire“ im neuen Theater an der Elbe Halt und „Harry Potter And The Cursed Child“ wurde für 2020 in Hamburg angekündigt.
Für wen das Thema Musical gar nichts ist, Hamburg hat noch so vieles mehr zu bieten. Auf der Reeperbahn können Sie von einer Party zur nächsten schlendern und an den Landungsbrücken können Sie die Transport- und Kreuzfahrtschiffe beobachten. Genauso gut können Sie aber auch einen Spaziergang durch die historische Speicherstadt machen.
Es ist Ihnen überlassen, was Sie in Hamburg machen. Aber mit Medato finden Sie garantiert Ihren Platz in der Hansestadt!