Kaufmann - Gesundheitswesen
Regionales Jobprofil

Kaufmann - Gesundheitswesen in Hamburg (m/w/d)

Ausbildungsart
Schulische Ausbildung (3 Jahre)
Arbeitszeit
werktags
Gehalt
1.900 - 2.800 €
Jetzt Herzens-Job finden
Berufsbild

Beruf und Ausbildung als Kaufmann/-frau - Gesundheitswesen

Wo gepflegt, geheilt und geholfen wird, muss auch einer den Papierkram erledigen. Immerhin müssen immer ausreichend Medikamente vorhanden sein, die Arbeitnehmer wollen ihren Gehalt erhalten – und darum muss sich jemand kümmern, nämlich Kaufmänner/frauen im Gesundheitswesen. Eine Kauffrau im Gesundheitswesen ist in erster Linie Bürokraft, wie der Veranstaltungskaufmann oder die Kauffrau im Außenhandel auch. Aber wie die beiden, hat auch sie bereits eine wichtige Spezialisierung hinter sich, was sie schon per Definition zur Fachkraft macht und damit zur gefragten Fachkraft.

In deiner dreijährigen Berufsausbildung, in der die Auszubildenden theoretisch in der Berufsfachschule und praktisch im Ausbildungsbetrieb arbeiten, lernen sie die rechtlichen Grundlagen des Gesundheitswesens, wie man Dienstleistungen anbietet und Kunden berät, wie man Verträge abschließt und vieles mehr.

 

Arbeitgeber und Gehalt

Die Arbeitgeber für Kaufleute im Gesundheitswesen in Hamburg

Hamburgs Arbeitgeber im Gesundheitswesen sind vielfältig, von Krankenhäusern zu Krankenkassen und Altenheimen ist für Kaufleute im Gesundheitswesen alles vertreten, sie haben die Qual der Wahl. Ein Kaufmann im Gesundheitswesen kann für den finanziellen Haushalt des RehaCentrum Hamburg sorgen oder das Senioren- und Therapiezentrum Rahlstedter Höhe betreuen. Er kann aber auch als einer von über 14.500 Mitarbeitern dem Krankenhausunternehmen Asklepios beitreten.

Die Pflegeeinrichtung Amarita Hamburg-Mitte von der Emvia Living Gruppe zum Beispiel kümmert sich um Dutzende Pflegebedürftige, als Verstärkung sind Kaufleute dort immer herzlichst willkommen. Auf den Fundamenten Qualität, Sicherheit, Verlässlichkeit und Kontinuität will die Pflegeeinrichtung  aufbauen und den besten Komfort für die Senioren anbieten – aber ohne Ordnung in den Finanzen ist das schwer möglich, hier kommen Kaufleute im Gesundheitswesen also ins Spiel!

Aufstieg und Weiterbildung

Aufstiegsmöglichkeiten für Kaufleute im Gesundheitswesen in Hamburg

Eine Aufstiegsweiterbildung bietet die Möglichkeit, beruflich voranzukommen und in Führungspositionen zu gelangen. Sie verdienen besser, haben mehr Verantwortung und neue Herausforderungen, wenn Sie als Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen oder als Betriebswirt für Management im Gesundheitswesen arbeiten. Aber auch andere Jobs mit einem ähnlichen Themenfeld wie das Ihnen vertraute sind möglich:

Stadtprofil

Hamburg meine Perle

„Reeperbahn, ich komm an, du geile Meile, auf die ich kann.“ Wer kennt es nicht, Udo Lindenbergs Lied, in dem er die wohl sündigste Meile der Welt anpreist – und die gehört nun mal zu Hamburg. Wer sich nachts auf diese Meile begibt, der wird von leuchtenden Reklametafeln und blinkenden Schriftzügen empfangen, Live-Musik dröhnt aus all den angesagten Clubs und Pubs und die Straßen sind randvoll mit ausgelassenen Touristen und Einheimischen. Einen besseren Ort, um mal so richtig Party zu machen, gibt es in Hamburg nicht. Denn im Gegensatz zu den Berlinern haben die Hamburger nämlich nur einen Kiez: das Vergnügungsviertel in St. Pauli, welches sich – oh Zufall – rund um die Reeperbahn dreht. Doch man sollte nicht vergessen, die Reeperbahn ist immer noch ein Stück hamburgischer Geschichte. So hatten zum Beispiel die Beatles in der Großen Freiheit, einer Seitenstraße zur Reeperbahn, ihre ersten großen Auftritte. Auch der berühmte Star Club war hier einmal heimisch, auch wenn jetzt nur noch eine Gedenktafel an ihn erinnert. Selbst das älteste Theater Deutschlands gehört zur Reeperbahn: das St. Pauli Theater. Dort werden noch immer unterschiedliche Stücke und Inszenierungen zum Besten gegeben, obwohl die Außenfassade und der Zuschauerraum schon unter Denkmalschutz stehen. Wer in Hamburg lebt, der wird die Reeperbahn und den einzig wahren Kiez zu lieben lernen – kommen Sie nach Hamburg, mit Medato finden Sie hier Ihren Platz!