Kunsttherapeut
Regionales Jobprofil

Kunsttherapeut in Hamburg (m/w/d)

Ausbildungsart
Sonstige Ausbildung, berufliche Weiterbildung, Studium (4 Jahre)
Arbeitszeit
werktags
Gehalt
2.600 - 4.500 €
Jetzt Herzens-Job finden
Berufsbild

Was machen Kunsttherapeuten?

Kunsttherapeutinnen gehören in einen besonderen Bereich der Pflege. Im Gegensatz zu Pflegehelfern, welche mehr mit den Alltagsaufgaben der Patienten und deren Grundbedürfnissen beschäftigt sind, arbeiten die Kunsttherapeuten direkt an der Wurzel des Übels, nämlich an den Ursachen für Krankheiten und Störungen, um diese zu kurieren oder deren Effekte zu mildern und nutzen dafür die Mittel der Kunst.

Bevor eine Person als Leiter und Moderator einer Einzel- oder Gruppentherapie tätig werden darf, muss sie erst die Ausbildung zum Kunsttherapeuten erfolgreich abschließen. Man muss aber beachten, dass es bisher keine einheitliche Ausbildung gibt. Es gibt verschiedene kunsttherapeutische Ausbildungen an Hochschulen, Fachhochschulen und privaten Ausbildungsinstituten, an manchen Fachhochschulen werden explizit vierjährige, grundständige Ausbildungen angeboten. Auch an einigen Universitäten und Kunsthochschulen gibt es die Möglichkeit, kunsttherapeutischer Aufbaustudiengänge zu belegen. Ausbildung oder Weiterbildung zum Kunsttherapeuten erfolgreich abgeschlossen? Medato ist genau, was Kunsttherapeuten brauchen. Medato hilft Kunsttherapeuten, den besten Arbeitgeber zu finden.

 

Arbeitgeber und Gehalt

Arbeitgeber für Kunsttherapeuten in der Hansestadt Hamburg

Der Beruf des Kunsttherapeuten ist zwar noch recht neu, findet aber großen Anklang in der Branche des Gesundheitswesens. Dementsprechend vielfältig sind auch die Einsatzmöglichkeiten, Kunsttherapeuten können in einem der über 30 Krankenhäuser Hamburgs arbeiten oder Anstellung in einem Altenheim, zum Beispiel in dem Amaritas Hamburg, welches den Senioren den besten Komfort anbieten will, Anstellung finden.

Einer der größten Arbeitgeber ist außerdem Asklepios, ein Krankenhausunternehmen, dass es sich explizit zu Aufgabe gemacht hat, für die Gesundheit aller Menschen, egal ob alt oder jung, zu sorgen. Mit seinen über 14.500 Mitarbeitern wird es diesem Ziel auch gerecht, denn rund die Hälfte der Hamburger Einwohner sind Patienten von Asklepios. Kunsttherapeuten können ein Teil dieses Unternehmens werden!

Aufstieg und Weiterbildung

Dein Weg nach oben als Kunsttherapeut

Ebenso wie die Arbeitgeber und die Spezialisierungsmöglichkeiten, sind auch die möglichen Karrierewege so bunt wie zahlreich. Sie können sich unter anderem in Bereichen wie die Rehabilitations- und Sonderpädagogik oder Psychosoziale Beratung und Therapie sowie Heilpädagogik fortbilden. Doch es gibt auch weitere Berufsfelder, in denen Kunsttherapeutinnen ein- oder umsteigen können, zum Beispiel:

Stadtprofil

So lebt es sich in der Hansestadt Hamburg

Wenn man Leute nach Hamburg fragt, dann kommen Antworten wie „Die Hansestadt“ oder „Die Stadt mit dem Kiez“, aber auch „Die Musical-Hauptstadt Deutschlands“. Wer Musical begeistert ist, für den ist Hamburg unverzichtbar. Die Stadt hat sich einen Namen als Deutschlands Musicalmetropole gemacht, ist sie doch die Stadt mit den meisten Musicaltheatern in Deutschland. Etliche Tourproduktionen von Stage Entertainment machen in Hamburg halt und erfreuen sich steigender Beliebtheit. So wurden Musicals wie „Cats“ oder das Udo Lindenberg Musical „Hinterm Horizont“ bereits im Operettenhaus an der Reeperbahn oder „Tarzan“ und „Das Phantom der Oper“ im Theater Neue Flora gespielt, auch der Hit „Tanz der Vampire“ gastierte erst vor kurzem im neuen Theater an der Elbe. Neben diesen Tourproduktionen gibt es aber auch Dauerbrenner wie „Der König der Löwen“ oder die „Heiße Ecke“ an der Reeperbahn. Das Angebot ist riesig – und wird nie langweilig. Zum Beispiel wurde „Harry Potter And The Cursed Child“ für 2020 in Hamburg angekündigt. Für wen Musicals so gar nichts sind, für den hat die Hansestadt auch noch so einiges anderes zu bieten. So können Sie Spaziergänge durch das hamburgische Welterbe, die Speicherstadt, machen, genauso gut können Sie aber auch auf der Reeperbahn von einer Party zur nächsten schlendern, an den Landungsbrücken die Transport- und Kreuzfahrtschiffe beobachten oder an Hafenrundfahrten teilnehmen. Es ist Ihnen überlassen, was Sie in Hamburg machen. Aber mit Medato finden Sie garantiert Ihren Platz in der Hansestadt!