Orthoptist
Regionales Jobprofil

Orthoptist in Berlin (m/w/d)

Ausbildungsart
schulische Ausbildung (3 Jahre)
Arbeitszeit
werktags
Gehalt
1.800 – 2.600 €
Jetzt Herzens-Job finden
Berufsbild

Was macht ein/eine Orthoptist/in?

Das Fachgebiet ist die Augenheilkunde, genauer die Vorsorge, Behandlung und Diagnostik von Sehstörungen. Eine Orthoptistin untersucht und behandelt, den augenärztlichen Anweisungen folgend, Störungen der Sehorgane. Üblicherweise sind das die Augen, ob eines oder beide betroffen sind, ist dabei egal. Gemeint ist die Korrektur von Schielen oder Augenzittern und anderen Leiden. Natürlich äußern Orthoptisten dabei auch diagnostische oder therapeutische Änderungs- und Ergänzungsvorschläge gegenüber den Ärzten.

Nach 3 Jahren Ausbildung an einer entsprechenden Berufsfachschule für Orthoptik kommt man zur staatlichen Abschlussprüfung. Während des theoretischen und praktischen Unterrichts lernt man beispielsweise wie der Augapfel und die ihn umgebenden Strukturen aufgebaut sind. Ein Orthoptist setzt sich mit dem Zusammenspiel und den Funktionen von Augenhöhle, Lidern, und Aufhängungen auseinander und erfährt, welche Krankheiten, Funktionsstörungen und Verletzungen am Auge auftreten können.

Arbeitgeber und Gehalt

Für wen kann ein/eine Orthoptist/in in Berlin arbeiten?

Vergleicht man die Berliner Gehälter mit den Gehältern in anderen Bundesländern, sieht man, dass Berlin zu den absoluten Spitzenreitern Deutschlands gehört. Gerade im östlichen Vergleich sticht Berlin hervor. Auch wenn es um Arbeitgeber geht, hat Berlin einiges zu bieten. Neben zahlreichen kleineren Augenarztpraxen gibt es auch ganz große Namen, die ein Orthoptist bestimmt schon einmal gehört hat, bespielweise die Charité.

Die Charité gehört mit ihren über 13.300 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern Berlins.  Noch dazu zählt die Universitätsklinik zu den renommiertesten in ganz Europa, genießt dadurch internationales Ansehen und bietet Arbeit auf Spitzenniveau an. Gerade die Klinik für Augenheilkunde der Charité ist eine der größten universitären Einrichtungen in diesem Fachgebiet. 

Aufstieg und Weiterbildung

Wie kann man als Orthoptist/in aufsteigen?

Auch wenn es eigentlich klar ist, viele vergessen im Arbeitsalltag zu schnell, dass ein Studium oder eine gezielte Weiterbildung ihr Gehalt und die eigenen Kompetenzen stark verbessern oder sogar neue Stellenangebote ermöglichen können. Viele Fortbildungen werden sogar von der Agentur für Arbeit auf Antrag bezahlt. Mögliche Studiengänge und Weiterbildungen für Sie wären zum Beispiel die zum Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen oder Humanmedizin, Auswahl gibt es reichlich. Auch ein alternatives Jobangebot liegt vor, so können Sie zum Beispiel folgende Chancen ergreifen:

Stadtprofil

Berlin, ick liebe dir!

Durch viele Parkanlagen fühlt sich die Großstadt Berlin manchmal gar nicht so großstädtisch an und bietet Naturerlebnis pur, weshalb sie nicht ohne Grund als eine der grünsten Städte Europas bekanntgeworden ist. Hunde als Haustiere sind damit in der Hauptstadt herzlichst willkommen, bereits über 100.000 Hunde leben momentan in Berlin. Wenn Sie einmal Urlaubsluft wittern möchten, ohne weit reisen zu müssen, bietet Berlin die perfekte Möglichkeit: Das Tropical Islands liegt nur eine Stunde mit der Bahn entfernt, das ist einer der vielen Vorteile Berlins. Dank der gut ausgebauten Infrastruktur sind die Wege innerhalb und außerhalb der Stadt angenehm kurz. Ob es um den Weg zur Arbeit geht oder um einen Ausflug ins Tropical Islands, Anschlussmöglichkeiten gibt es im Überfluss. Und so frustrierend es auch sein kann, wenn die Bahn mal nicht so pünktlich fährt, behalten Sie immer im Hinterkopf: Die Bahn fährt wenigstens – im Gegensatz zum Berliner Flughafen BER, der seit 2012 noch immer nicht eröffnet wurde. Wenn Sie in Berlin wohnen, dann leben Sie in der Stadt, in der all die Politiker ihre Entscheidungen treffen, treffen jetzt auch Sie die Entscheidung Ihres Lebens und starten Sie mit Medato einen neuen Abschnitt Ihrer Karriere!