► Erzieher (m/w/d) Jobs, Gehalt und Bewerbung - Medato
Erzieher
Jobprofil

Erzieher (m/w/d)

Ausbildungsart
Schulische Ausbildung (2 - 5 Jahre)
Arbeitszeit
werktags
Gehalt
2.500 - 3.500 €
Berufsbild

Was macht eigentlich ein Erzieher (m/w/d)?

Ein Erzieher kümmert sich täglich um seine Schützlinge und deren individuelle Bedürfnisse, in dem er sie fördert, beschäftigt und gemeinsam mit ihnen wertvolle Zeit verbringt. Für die Kinder ist er ein wahrer Alltagsheld.
Neben gemeinsamen Bastelstunden und kreativen Waldspaziergängen ist der Erzieher auch ein wahres Organisationstalent. Er plant nicht nur Ausflüge und spannende Aktionen, sondern sorgt vor allem auch für einen geregelten Tagesablauf. Hier heißt es Überblick bewahren, denn bei so vielen Kindern auf einmal ist das gar nicht mal so einfach!

Als Erzieher ist man außerdem Seelsorger, Streitschlichter und ein wichtiges Vorbild. Er hat für jedes noch so kleine Problem ein offenes Ohr, löst Konflikte und tröstet seine Schützlinge bei kleinen und größeren Missgeschicken. Auch wenn mal ein Kind gerade die ganze Fingermalfarbe auf den Boden verteilt hat und ein anderes gerade weint, weil es sein Lieblingsstrofftier nicht mehr findet, ein Erzieher ist immer die Ruhe selbst und findet immer die passende Lösung.

Neben Elterngesprächen, stundenlangem Aufräumen von Spielsachen und Planen von abwechslungsreichen Tagesabläufen, sorgt der Erzieher für die stetige Verbesserung des Betriebs. Er kauft neue Spielsachen, organisiert Freizeitaktivitäten und Bastelaktionen und sorgt somit für einen spannenden KiTa-Aufenthalt.

Grundsätzlich hat der Erzieher einen fordernden, aber sehr tollen Job. In keinem anderen Beruf baut man so viele Freundschaften auf wie hier. Denn für den Erzieher gilt: Planen Sie den KiTa-Aufenthalt so, dass Sie Ihr Kind auch dorthin schicken würden.

Bewerbung

Richtig bewerben als Erzieher (m/w/d)?

Um einen Job als Erzieher zu ergattern, bedarf es nicht mehr als einer abgeschlossenen Ausbildung und einem einwandfreien Führungszeugnis. 
Deutschlandweit gibt es großen Mangel an Erziehern und viel zu wenige Kindertagesstätten. Das ist ein großes Problem, denn viele Berufstätige brauchen für ihre Kinder dringend eine betreute Unterkunft und sozialpädagogische Betreuung.

Wenn Sie ein ausgebildeter Erzieher sind, haben Sie die Qual der Wahl was Ihren zukünftigen Job betrifft. Besonders männliche Erzieher werden in diesem Beruf händeringend gesucht. Für die Entwicklung der Kinder sind nämlich Bezugspersonen beider Geschlechter enorm wichtig, aber in Deutschland sind nur etwa 4% der Erzieher tatsächlich Männer.

Mit Medato sparen Sie sich die unübersichtliche Suche nach einem neuen Job und lästige Bewerbungen. Nach Ihrer kostenfreien Anmeldung erstellen wir Ihr individuelles Kandidatenprofil und passend zu Ihren Wünschen erhalten Sie individuelle Stellenangebote direkt von den Arbeitgebern. So können Sie sich ganz einfach und unkompliziert von Zuhause aus Ihre neuesten Jobangebote ansehen und sich für den besten entscheiden.

Sie entscheiden, wie Ihre berufliche Zukunft aussehen soll - finden Sie jetzt mit Medato ganz einfach Ihren neuen Herzens-Job als Erzieher.  

Ausbildung

Wie verläuft die Ausbildung eines Erziehers (m/w/d)?

Die Ausbildung einer Erzieherin erfolgt an einer Schule bzw. Akademie für Sozialpädagogik. In der Regel handelt es sich hierbei um eine Ausbildung in Vollzeit, in manchen Fällen ist diese aber auch in Teilzeit möglich. Die Dauer der Ausbildung ist daher von der Arbeitszeit abhängig und dauert etwa 2 bis 5 Jahre.

Nach der eigentlichen Ausbildungszeit, in der sie alles Wichtige über den Beruf als Erzieherin gelernt haben, müssen Sie vor dem Einstieg ins richtige Berufsleben ein  Berufspraktikum bzw. Anerkennungsjahr absolvieren. Dieses muss vom Auszubildenden selbst organisiert werden. In diesem Jahr kommen regelmäßig Fachlehrer vorbei, die Ihre Tätigkeit als Praktikantin bewerten und darauf entscheiden, ob Sie für die Abschlussprüfung der Ausbildung zum Erzieher zugelassen werden.

Das sollten Sie für Ihre Ausbildung zur Erzieherin auf jeden Fall mitbringen:

  • Geduld 
  • Nervenstärke
  • Organisationstalent
  • Teamfähigkeit
  • Kreativität
  • Liebe zu Kindern
  • Einfühlungsvermögen

Wenn Sie sich davor ekeln, ausgespuckte Essensreste wegzuwischen oder schmutzige Windeln zu wechseln, sollten Sie wohl eher einen anderen Berufsweg einschlagen, aber auch das ist kein Problem, denn bei Medato finden Sie garantiert Ihren Job - melden Sie sich einfach kostenfrei bei uns an und stöbern Sie schon bald durch viele spannende Stellenangebote!

Gehalt

Wie hoch ist Ihr Gehalt als Erzieher (m/w/d)?

Wie viel Sie als Erzieherin verdienen, hängt ganz davon ab, ob sie in einer öffentlichen oder privaten Einrichtung angestellt sind. Als Erzieherin in einer öffentlichen Einrichtung bekommen Sie nach abgeschlossener Ausbildung zum Einstieg ein Gehalt von etwa 2.500 Euro. Wenn Sie sich bis zur Leiterin hocharbeiten, erwartet Sie sogar teilweise ein Gehalt von über 5.000 Euro monatlich.

In privaten Kindergärten hängt Ihr Gehalt ganz vom Wohlwollen Ihres Arbeitgebers ab. Je nach Betrieb haben Sie sogar in manchen Fällen die Chance auf ein höheres Einstiegsgehalt, immerhin sind Sie als Erzieher sehr gefragt. Sollten Sie sich unterbezahlt fühlen, scheuen Sie sich nicht vor einem Gespräch mit Ihrem Chef, bevor Sie unglücklich weiter Ihrem Job nachgehen.

Vor allem aber lohnt es sich auch, sich in anderen Städten über das durchschnittliche Gehalt zu informieren. Je nach Bundesland gibt es hier oft große Unterschiede. Und wenn Sie flexibel sind was Ihren Standort betrifft, kann das bei der Jobsuche oft große Vorteile haben.
Mit Medato finden Sie Ihren Job in Ihrer Traumstadt. Mit nur wenigen Klicks erhalten Sie Ihr persönliches Kandidatenprofil und haben schon bald das Glück, spannende Stellenangebote bzw. Jobs direkt von den Unternehmen zu erhalten.  Wagen Sie den Schritt - melden Sie sich jetzt kostenfrei bei Medato an!

Arbeitgeber

Wo arbeiten eigentlich Erzieher (m/w/d)?

Die meisten Erzieher arbeiten wohl vermutlich in Kindertagesstätten, aber es gibt weitaus mehr Betriebe, die nach kompetenten Fachkräften in diesem Beruf suchen. Möchten Sie in Ihrem Job nicht mehr den ganzen Tag von einer Horde Kinder umzingelt sein ohne gleich die Ausbildung zu wechseln, dann können Sie sich auch nach anderen Stellenangeboten mit anderen Einsatzmöglichkeiten umsehen.

Weitere Einrichtungen, die Jobs für Erzieher anbieten:

  • Erholungs- und Ferienheime
  • Familienfreundliche Hotels
  • Familienberatungsstellen
  • Tagesstätten und Wohnheime
Aufstieg und Weiterbildung

Wie können Sie sich als Erzieher (m/w/d) weiterbilden?

Mit der Ausbildung zum Erzieher ist Ihre Karriere noch lange nicht beendet. Auch in diesem Beruf haben Sie die Möglichkeit durch zahlreiche spannende Weiterbildungen Ihren Wissenshorizont im sozialen Bereich zu erweitern. Hierdurch erhalten Sie nicht nur einen attraktiven Gehaltszettel, sondern bekommen neue spannende Aufgaben, die etwas frischen Wind in Ihren Alltag bringen. Öffnen Sie sich die Tore zu vielen neuen Möglichkeiten, tollen Jobs und individuellen Stellenangeboten.

Egal ob eine Fortbildung im Sozialbereich, Studium oder eine Weiterbildung in den kaufmännischen Bereich - jeder der Berufe hat seine Besonderheiten. Informieren Sie sich über Ihre Möglichkeiten und lassen Sie sich Ihre Aufstiegschancen als Erzieher nicht entgehen.

Passende Aufstiegsmöglichkeiten für Erzieherinnen sind:

  • Heilpädagogik (Weiterbildung)
  • Fachlehrer - Sonderschulen (Weiterbildung)
  • Erziehungs- und Bildungswissenschaft (Studium)
  • Soziale Arbeit (Studium)
  • Fachwirt - Erziehungswesen (Kaufmännische Weiterbildung)
  • Sonderpädagogik (Fachschule)

Mit Medato haben Sie die einzigartige Chance von spannenden Unternehmen kontaktiert zu werden und exklusive Stellenangebote zu erhalten. Wagen Sie einen Neustart in Ihr Berufsleben mit besten Karrierechancen - melden Sie sich jetzt kostenfrei bei Medato an! 

Ähnliche Jobprofile

Jetzt bei Medato bewerben!


Wie möchten Sie arbeiten?
Haben Sie eine in Deutschland anerkannte und abgeschlossene Berufsausbildung/Examen?

Anrede
Datei hinzugefügt