► Erzieher - Jugend- und Heimerziehung (m/w/d) Jobs, Gehalt und Bewerbung - Medato
Erzieher - Jugend- und Heimerziehung
Jobprofil

Erzieher - Jugend- und Heimerziehung (m/w/d)

Ausbildungsart
Schulische Ausbildung (3 - 5 Jahre)
Arbeitszeit
werktags
Gehalt
2.700 - 4.200 €
Berufsbild

Was macht eigentlich der Erzieher im Schwerpunkt Jugend- und Heimerziehung (m/w/d)?

Erzieher für Jugend- und Heimerziehung sind in erster Linie Pädagoge und Sozialarbeiter. Im Gegensatz zum Sozialpädagogen kümmern sich diese Erzieher mit ihrer Spezialisierung hauptsächlich um Kinder und Jugendliche, die aufgrund verschiedener Ursachen im betreuten Wohnen untergekommen sind. 

Jeder Heimbewohner hat seine eigene Hintergrundgeschichte, so gibt es auch viele verhaltensauffällige und schwierigere Kinder bzw. Jugendliche, darunter auch Extremfälle, auf die sich Erzieher täglich einstellen müssen. 
Mit ihrer Spezialisierung auf Jugend- und Heimerziehung gelingt es ihnen, sich individuell auf jedes Kind einzustellen. Sie sind empathisch, konsequent und setzen sich immer für das Wohl ihrer Schützlinge ein. Deshalb kennen sie jeden Bewohner sowie deren Eigenheiten in- und auswendig. Sie sind Streitschlichter, Zieh-Eltern und Mentoren zugleich.

Die Erzieher im Bereich Jugend- und Heimerziehung unterstützen Neuankömmlinge und fördern sie dort, wo es gebraucht wird. Sei es von kleinsten Aufgaben, wie Schule anziehen bis hin zu der Unterstützung für den ersten Job, die Erzieher richten sich hier ganz nach ihren Betreuungskindern.
Natürlich gehört zu der Jugend- und Heimerziehung auch Büroarbeit, denn alles Wichtige muss natürlich dokumentiert werden. Eventuell stehen noch Gespräche mit Ärzten und anderen Personen aus. Auch das gehört zum Job der Erzieher für Jugend- und Heimerziehung.

Ihr Job mag zwar nicht immer einfach sein und manchmal viele Nerven kosten, doch die Erzieher gehen ihrem Beruf immer mit Leidenschaft nach. 
Besonders der Bereich Jugend- und Heimerziehung ist ein Job, der fesselt. Die Erzieher bauen Beziehungen auf und können bei der Entwicklung ihrer Schützlinge Tag für Tag zusehen.

Bewerbung

Wie bewerbe ich mich erfolgreich als Erzieher für den Bereich Jugend- und Heimerziehung (m/w/d)?

Damit Sie sich erfolgreich als Erzieher mit Schwerpunkt auf Jugend- und Heimerziehung bewerben, ist natürlich eine entsprechende Ausbildung erforderlich. Auf jeden Fall sollten Sie bei der Bewerbung eine sozialpädagogische Grundausbildung vorweisen können, besonders gerne gesehen sind aber Fachkräfte mit entsprechender Berufserfahrung in der Jugend- und Heimerziehung. 

Folgende Kompetenzen und Eigenschaften schaffen Ihnen für die Bewerbung in diesem Job große Vorteile:

  • Empathie bzw. Einfühlungsvermögen
  • Geduld und Nervenstärke
  • Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Teamfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Kreativität
  • Organisations- und Verwaltungstalent

Es muss nicht immer eine Bewerbung sein, um erfolgreich DEN perfekten Job als Erzieher im Bereich Jugend- und Heimerziehung zu finden. Bei Medato lassen Sie sich nämlich finden!
In nur wenigen Klicks sind Sie bei uns angemeldet und können schon bald spannende Stellenangebote für Ihren Lieblings-Job erhalten. Lassen Sie sich von den Unternehmen umwerben und finden Sie den für Sie perfekten Job im Bereich Jugend- und Heimerziehung.

Vergessen Sie den Bewerbungsstress, melden Sie sich jetzt kostenfrei bei Medato an und finden Sie ganz leicht und unkompliziert Ihren neuen Job in Ihrer Traumstadt!

Ausbildung

Wie kann ich Erzieher im Bereich Jugend- und Heimerziehung (m/w/d) werden?

Wenn der Erzieher im Schwerpunkt Jugend- und Heimerziehung Ihr Wunschberuf ist, dann müssen Sie zuerst eine entsprechende Ausbildung absolvieren. Hierbei handelt es sich um eine staatlich anerkannte schulische Ausbildung und findet demnach an einer Berufsschule statt. 

Sie können die Ausbildung zum Erzieher sowohl in Vollzeit, als auch in Teilzeit absolvieren, je nachdem variiert die Ausbildungszeit und dauert etwa 3 bis 5 Jahre. Während Ihrer Ausbildung lernen Sie alles Wichtige über Ihren Job, beispielsweise Pädagogik, Didaktik und Methodik. Es gibt auch Fachpraktika, die Sie dann vor Ort in der Jugend- und Heimerziehung absolvieren können. 
Wichtig: Die Ausbildung zum Erzieher im Bereich Jugend- und Heimerziehung ist unvergütet, Sie verdienen also kein Geld in diesem Job während der Ausbildungszeit.

Wenn Sie Nerven aus Stahl haben, verantwortungsbewusst sind und Kinder lieben, dann ist die Ausbildung zum Erzieher im Schwerpunkt Jugend- und Heimerziehung genau das Richtige für Sie!

Gehalt

Wo liegt das Gehalt eines Erziehers im Bereich Jugend- und Heimerziehung (m/w/d)?

Das Gehalt des Erziehers für Jugend- und Heimerziehung ist im Vergleich zu anderen Jobs im Sozialbereich erfreulich hoch, oft sogar noch höher als das eines allgemeinen Erziehers. Allerdings ist dies im Hinblick auf die besondere Spezialisierung als Fachkraft nicht weiter verwunderlich. Wer tariflich bezahlt wird, darf sich im Bereich Jugend- und Heimerziehung auf ein Gehalt von über mindestens 2.700 bis zu 4.200 Euro im Monat freuen. 

Natürlich ist das Gehalt überall anders und von Job zu Job unterschiedlich. Faktoren, wie Berufserfahrung, Zusatzqualifikationen und Region sind hier entscheidend. 
Mit Medato haben Sie aber jetzt die einzigartige Gelegenheit, einen Job  als Erzieher im bereich Jugend- und Heimerziehung zu finden, der zu Ihren Wünschen passt. Geben Sie ganz einfach Ihr Wunschgehalt an und erhalten Sie top Stellenangebote, die zu Ihrer Jobsuche passen.

Es muss nicht schwer sein, den perfekten Job zu finden - mit Medato geht es ganz einfach und unkompliziert. Melden Sie sich jetzt kostenfrei bei Medato an und finden Sie einen Job, der Ihnen (wieder) Freude bereitet!

Arbeitgeber

Wo finde ich als Erzieher im Bereich Jugend- und Heimerziehung (m/w/d) passende Stellenangebote?

Wie Ihre Spezialisierung im Bereich Jugend- und Heimerziehung schon vermuten lässt, finden Sie am ehesten in Kinder-, Jugendwohn- und Erziehungsheimen passende Jobs. Diese Heime brauchen dringend Ihre Hilfe ebenso wie Jugend- und Familienberatungsstellen.

Als Erzieher im Bereich Jugend- und Heimerziehung finden Sie auch hier passende Stellenangebote bzw. Jobs:

  • Tagesstätten für Menschen mit Behinderung
  • Sonder- und Gesamtschulen
  • Spezielle Internate

In der Regel arbeiten Sie als Erzieher im Bereich Jugend- und Heimerziehung werktags und sorgen dann für die erfolgreiche Unterstützung, Beschäftigung und Entwicklung Ihrer Schützlinge. Außerordentliche Arbeitszeiten sind in diesem Job, aber gelegentlich auch möglich, beispielsweise bei Veranstaltungen.

Aufstieg und Weiterbildung

Wie kann ich mich als Erzieher im Bereich Jugend- und Heimerziehung (m/w/d) weiterbilden?

Ein beruflicher Aufstieg im Job ist meistens mit einer Weiterbildung und dem Erwerb besonderer Zusatzqualifikationen verbunden. 
Als Erzieher für Jugend- und Heimerziehung haben Sie bereits einen Schwerpunkt gewählt, Sie können sich daher in diesem Bereich weiter vertiefen oder andere interessante Wege einschlagen. 

Folgende Weiterbildungen bieten Ihnen als Erzieher mit Schwerpunkt auf Jugend- und Heimerziehung optimale Chancen auf tolle Jobs:

  • Fachwirt - Erziehungswesen (Kaufmännische Weiterbildung)
  • Motopäde
  • Fachlehrer – Sonderschulen
  • Sonderpädagoge (Fachschule)

Finden Sie einen Job, der Ihnen Spaß macht und Sie fair entlohnt. Mit Medato erhalten Sie ganz persönlich top Stellenangebote direkt von den Unternehmen.
Sie entscheiden, wie Ihre berufliche Zukunft aussieht. Melden Sie sich jetzt kostenfrei bei Medato an und gestalten Sie Ihre Zukunft mit einem Job, der Sie erfüllt!

Jetzt bei Medato bewerben!


Wie möchten Sie arbeiten?
Haben Sie eine in Deutschland anerkannte und abgeschlossene Berufsausbildung/Examen?

Anrede
Datei hinzugefügt