Gesundheits- und Krankenpflegehelfer
Jobprofil

Gesundheits- und Krankenpflegehelfer (m/w/d)

Ausbildungsart
Schulische Ausbildung (1-2 bzw. 3-4 Jahre)
Arbeitszeit
Schichtarbeit, Wochenendarbeit
Gehalt
1.700 – 3.000 €
Jetzt kostenfrei anmelden
Berufsbild

Das macht ein Gesundheits- und Krankenpflegehelfer (m/w/d)

Ein Gesundheits- und Krankenpfleger ist nicht nur ein unverzichtbarer Bestandteil jeder klinischen Einrichtung. Ohne ihn würde unser ganzes Sozialsystem nur mäßig bis gar nicht funktionieren. 
Im Gegensatz zum Altenpfleger kümmert er sich nicht um Senioren, sondern vorwiegend um kranke Personen jeden Alters. 

Gesundheits- und Krankenpflegehelfer unterstützen die Fachkräfte bei verschiedenen Körperpflegemaßnahmen und anderen Aufgaben. Sie lagern und betten die Patienten um, verteilen Essen und helfen gegebenenfalls bei der Nahrungsaufnahme. Sie behalten die Messwerte, wie Puls oder Blutdruck immer im Blick und helfen Ärzte bei anstehenden Behandlungen. Außerdem kontrollieren sie medizinische Geräte auf ihre Funktionalität und sorgen für Hygiene und Sauberkeit.

Um seinen Patienten einen möglichst angenehmen Klinikaufenthalt zu gewährleisten, sorgt der Gesundheits- und Krankenpflegehelfer neben der Erfüllung der Grundbedürfnisse auch für mentale Unterstützung.
Das bedeutet, er hört sich Probleme an, beantwortet Fragen und hilft dem Menschen zur bestmöglichen Genesung bei maximaler Zufriedenheit. Jeder Mensch hat individuelle Anforderungen und Eigenheiten, deshalb richtet sich der Arbeitsalltag der Pflegehelfer gänzlich nach ihnen.

Eines ist klar: Als Gesundheits- und Krankenpflegehelfer hat man einen Job gewählt, der mit Sicherheit kein Zuckerschlecken ist. Allerdings ist es auch ein toller Beruf mit besten Chancen im Arbeitsmarkt. 
 

Bewerbung

Bewerben als Gesundheits- und Krankenpflegehelfer (m/w/d)


Der Beruf als Gesundheits- und Krankenpflegehelfer ist im Arbeitsmarkt sehr gefragt. Zahlreiche Unternehmen und Einrichtungen in ganz Deutschland sind auf der Suche nach kompetenten Fachkräften. 

In der Pflegebranche haben Sie also was die Jobsuche betrifft das große Los gezogen. Beachten Sie allerdings, dass es wie überall auch hier unseriöse Stellenangebote gibt. Unterbezahlte Angebote zu utopischen Anforderungen sind nicht selten. Wählen Sie also Ihr zukünftiges Unternehmen sorgfältig aus.

Benötigen Sie Hilfe bei der Jobsuche? Medato hilft Ihnen dabei!
Sparen Sie sich ermüdende Bewerbungsschreiben und zahlreiche Absagen. Bei Medato werden Sie ausschließlich von passenden Unternehmen mit fairen Stellenangeboten kontaktiert – einfach, kostenfrei und sicher.
 

Ausbildung

Der Weg zum Gesundheits- und Krankenpflegehelfer (m/w/d)

Um Gesundheits- und Krankenpflegehelferin zu werden, bedarf es einer staatlichen Ausbildung, die an einer regionalen Berufsfachschule stattfindet. 
Je nachdem, ob Sie diese in Vollzeit oder Teilzeit absolvieren, dauert die Ausbildungszeit 1-2 bzw. 3-4 Jahre.
Nach einer staatlichen Abschlussprüfung sind Sie eine qualifizierte Gesundheits- und Krankenpflegehelferin und können ab sofort ins Berufsleben starten.

Beachten Sie, dass dieser Beruf nicht für jeden geeignet ist. Können Sie kein Blut sehen oder meiden eher den Kontakt zu Menschen, ist dieser Job wohl eher nicht für Sie passend. Wichtige Eigenschaften, die Sie als Gesundheits- und Krankenpflegehelfer mitbringen sollten, sind:

  • Durchhaltevermögen
  • psychische und physische Belastbarkeit
  • Empathie
  • Teamfähigkeit
  • Organisationstalent
  • Sozialkompetenz
     
Gehalt

Ihr Gehalt als Gesundheits- und Krankenpflegehelfer (m/w/d)

Der Lohn des Gesundheits- und Krankenpflegers hängt besonders stark von eventuellen Zusatzqualifikationen und vor allem Arbeitserfahrung ab.
Das bedeutet: Je länger Sie in der Branche tätig sind, desto besser werden Ihre Verdienstmöglichkeiten.

Der durchschnittliche Lohn eines Gesundheits- und Krankenpflegehelfers beträgt deutschlandweit derzeit etwa 1.700 bis 3.000 Euro. Regional gibt es hier aber starke Differenzen – wo die einen am Mindestlohn nagen, verdienen andere mit gleichen Qualifikationen überdurchschnittlich gut. Eine gewisse Flexibilität was Ihren Arbeitsplatz betrifft, könnte für Sie also von großem Vorteil sein.

Je nachdem, ob sie in einer privaten oder öffentlichen Institution angestellt sind, verändert sich ebenfalls Ihr Gehaltsrahmen. Während öffentliche Einrichtungen einen bestimmten Gehaltstarif vorgegeben haben, können private Arbeitgeber über Ihr Gehalt selbst entscheiden. Das heißt, dieser kann deutlich niedriger, aber auch manchmal höher als der Regeltarif ausfallen.

Durch den aktuellen Mangel an Pflegekräften sind viele Betriebe durchaus bereit Ihren Lohn etwas zu erhöhen, sollten Sie mit der derzeitigen Situation unzufrieden sein. Scheuen Sie sich also nicht davor, Ihren Chef anzusprechen und über Ihre Entlohnung zu verhandeln.

Oft ist aber auch ein neuer Job eine gute Möglichkeit in vielerlei Hinsicht. Auf Sie wartet nicht nur ein besserer Lohn, sondern auch neue Spannende Aufgaben und vielleicht sogar ein kompletter Standortwechsel?
Medato hilft Ihnen bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz!
Wir bringen Unternehmen und Kandidaten schnell, einfach und zuverlässig zusammen. Mit unserem Fachwissen und Know-How sorgen wir für ein bestmögliches Ergebnis bei Ihrem Stellengesuche. Unsere Mitarbeiter beraten Sie dazu jederzeit gerne.
 

Arbeitgeber

Diese Unternehmen suchen Gesundheits- und Krankenpflegehelfer (m/w/d)

Der wohl häufigste Arbeitsplatz einer Gesundheits- und Krankenpflegehelferin ist wohl das Krankenhaus. Aber nicht nur hier werden täglich tausende kranke Menschen gesund gepflegt, als Pflegehelferin ist man in zahlreichen anderen Pflegeeinrichtungen tätig. 

Weitere Arbeitsplätze sind auch:

  • Altenwohn- und Pflegeheime
  • Ambulante Dienste
  • Einrichtungen für Kurzzeitpflege 
  • Spezialisierte Kliniken
  • Hospizen
  • Gesundheitszentren
  • Facharztpraxen

Ihr Aufgabenbereich als Gesundheits- und Krankenpflegehelferin variiert teilweise sehr stark je nach Arbeitsplatz. Sie haben so innerhalb eines Berufs mehrere Möglichkeiten und Einsatzfelder und können so von einem unglaublich abwechslungsreichen Berufsalltag profitieren.
 

Aufstieg und Weiterbildung

Ihre Karrierechancen als Gesundheits- und Krankenpflegehelfer (m/w/d)

Auch in der Pflegebranche haben Sie genügend Optionen um Ihre Karrierelaufbahn zu erweitern. Dabei ist es ganz egal, ob Sie eine Spezialisierung anstreben, eine Weiterbildung, oder sogar doch ein Studium. 
Natürlich können Sie auch ganz einfach eine Fortbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger machen, aber auch andere Berufe können für Sie interessant sein.

Jeder Fachbereich hat seine Anreize und sowohl Vor- als auch Nachteile. Zum Glück liegt es rein an Ihrem Interesse, für welche Fortbildung Sie sich entscheiden.
Sie bessern nicht nur Ihr monatliches Gehalt auf, sondern bekommen auch einen spannenderen Arbeitsalltag geboten. Neue Aufgaben und neue Kollegen bringen Ihr Berufsleben mit Sicherheit auf Trab. Probieren Sie es aus!

Spannende Aufstiegschancen als Gesundheits- und Krankenpflegehelfer sind:

  • Pflegefachmann / Fachfrau (Fortsetzung der Ausbildung)
  • Fachwirt – Gesundheit- und Sozialwesen (Kaufmännische Weiterbildung)
  • Medizin- und Pflegepädagogik (Studium)
  • Pflegemanagement (Studium)

Gestalten Sie Ihren Berufsalltag spannend und abwechslungsreich, indem Sie sich Ihren neuen Job selbst aussuchen.
Melden Sie sich jetzt kostenfrei bei Medato an und erhalten Sie spannende Angebote von attraktiven Unternehmen - schnell, sicher und unkompliziert!

Ähnliche Jobprofile